Der Beruf Ordnungscoach oder: Wie kann man eigentlich Ordnungscoach werden?

Die Frage, wie man Ordnungscoach werden kann, ist derzeit eine der am häufigsten gestellten in den einschlägigen Gruppen zum Beispiel auf Facebook. Wenn man dann wie ich als Ordnungscoach bzw. Aufräumcoach tätig ist, wird man teilweise auch direkt angeschrieben. Darum teile ich hier meine Erfahrungen und Ideen zum Thema mit Euch. Meinen persönlichen Weg könnt Ihr hier nachlesen.

Nicht zuletzt durch den Boom der Serie „Tidying Up with Marie Kondo“ auf Netflix sind immer mehr Menschen interessiert daran, den Beruf des Ordnungscoaches zu ergreifen. Marie Kondos seit 2013 erschienenen Bücher haben den Boom schon vorbereitet, und alle Medien berichten darüber. Immer mehr Menschen wünschen sich jemanden, der ihnen beim Aufräumen hilft, um ihre Räume und ihr Leben vom Chaos zu befreien.
Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich berichten, dass es verschiedene Varianten gibt, die ich so oder ähnlich alle schon bei selbständigen Ordnungscoaches gesehen habe. Coach finden übrigens nicht alle Kolleginnen die treffende Bezeichnung, manche bezeichnen sich lieber als Ordnungsexperten, Ordnungsmentoren oder Aufräumexperten. Ich finde den Begriff Coach sehr treffend. Laut Duden ist ein Coach jemand, der einen Klienten  (…) berät und betreut, um dessen (…)Potenzial zu fördern und weiterzuentwickeln.

NAPO, USA

Ausbildung bei der NAPO in den USA als CPO®. In den USA ist das Berufsbild entstanden. Die NAPO ist quasi die Mutter der Ordnungscoaches oder Professional Organizers. Sie bietet eine umfassende Ausbildung zum Zertifizierten Ordnungscoach (Certified Professional Organizer) sowie weitere Qualifikationen in speziellen Fachgebieten an. Es gibt in der Schweiz einen Kollegen, der das gemacht hat, aber es ist doch sicherlich mit großem Aufwand und hohen Kosten verbunden.

APDO, England

Ausbildung bei der APDO, Association of Professional Declutterers and Organisers in England. Dort gibt es Ein-Tages-Kurse für Einsteiger, Mentorentrainings und mehr. Inwieweit die britischen Kollegen offen für nicht-britische Interessenten sind, weiß ich leider nicht.

NBPO, Niederlande

Wer niederländisch spricht, der kann in meine Fußstapfen treten. Bei der NBPO, der Niederländischen Berufsvereinigung der Professional Organizer, kann man einen Kurs belegen. Dieser besteht aus drei Präsenzterminen sowie Hausarbeiten und Testklienten-Sessions. Die NBPO gibt es übrigens auch schon 20 Jahre, und viele Niederländer wissen, was ein Ordnungcoach oder vielmehr Aufräumcoach, niederländisch „Opruimcoach“, ist. Die Deutschen brauchen noch ein bisschen Zeit, um sich an den Gedanken zu gewöhnen, jemanden so nah an ihr Leben und ihr Chaos zu lassen.

KonMari Consultant

Wer die Bücher gelesen und die Serie auf Netflix gesehen hat, der ist wahrscheinlich mit dem KonMari-Virus infiziert und will es so machen wie Marie Kondo. Kein Problem! Die Japanerin bietet eine Ausbildung zum zertifizierten KonMari-Consultant an. Derzeit gibt es Trainings in London und in New York. Außer dem Workshop sind aber noch weitere Prüfungen zu überstehen: Eine bestimmte Anzahl von Klienten-Sessions, Berichte darüber, ein Online-Examen und eine Mitgliedsgebühr sind erforderlich. Dann darf man sich den Titel „KonMari Consultant“ verleihen. Ich persönlich mag Marie Kondo sehr gern, war sie doch der Beginn meiner Reise zum Minimalismus, Genugismus und Ordnungscoach. Darum freue ich mich schon riesig auf das Seminar in London im April 2019, an dem ich teilnehmen werde!

Do it yourself

Zu guter Letzt gibt es aber natürlich auch noch die ganz „ursprüngliche“ Methode. Bevor Marie Kondo und Aufräumcoaching in aller Augen und Munde war, haben sich Frauen und ja, auch einige Männer, schlicht selbst Ordnungscoach, Aufräumcoach, Ordnungsmentor genannt. Meistens Menschen mit einem beruflichen Hintergrund, in dem Struktur, Ordnung und Systematik eine große Rolle spielten. Oder Frauen, die sich selbst mit viel Arbeit und Ideenreichtum aus überwältigenden Situationen herausgearbeitet haben und ihr Wissen nun weitergeben.

Fazit

Ich persönlich habe gemerkt, dass man mit gewissen Grundlagen schon sehr weit kommt. Ein natürliches Streben nach Ordnung und Struktur, eine Ausbildung oder Erfahrung, die irgendwie mit Organisation zu tun hat – Büro zum Beispiel, und das Lesen vieler, vieler Bücher und Blogs haben mich auch schon sehr weit gebracht.

Die Methodik lernt man beim Ausprobieren in seinen eigenen Räumen, bei Freunden und Familie. In der Ausbildung bei der NBPO habe ich allerdings viel wertvollen Input insbesondere zum Coaching-Aspekt des Berufs Ordnungscoach bekommen. Außerdem gibt es einem selbst auch die Sicherheit, dass man das Richtige kann, weiß und tut.

Dass man Klienten taktvoll, wertfrei und individuell betreut, das sollte selbstverständlich sein.

In der Zukunft wird es sicherlich immer mehr Ordnungscoaches geben. In den USA ist dieser Beruf weit verbreitet und es ist dort völlig normal, sich ein- oder mehrmals im Leben von einem Ordnungscoach unterstützen zu lassen. Derzeit ist eine kleine, aber unermüdliche Gruppe von Ordnungscoaches aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bereits daran, sich zusammenzuschließen. Noch tun wir das auf Facebook unter der Gruppe „OrdnungscoachesDACH“, aber vielleicht wird es ja bald eine Vereinigung geben. Zur Sicherstellung eines Qualitätsstandards wäre es in meinen Augen toll, einen Verband mit einem Berufskodex zu haben, um für Klienten eine vertrauensvolle Basis zu bieten.

Ich hoffe, dass ich Dir hier einen kleinen Überblick verschaffen konnte. Wenn Du nicht Ordnungscoach werden, sondern mich engagieren möchtest, sei herzlich willkommen! Du kannst mich gern direkt hier kontaktieren oder Dir in Ruhe meine Angebote und häufig gestellten Fragen ansehen.
Ich freue mich auf Dich!

Kontaktiere mich für ein kostenloses Erstgespräch!

15 + 2 =

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

blauer Ballon

 

Subscribe to your FREE Space Woman Challenge here and learn how to create more space in your life in 5 days.

You have Successfully Subscribed!

blauer Ballon

 

Trage Dich hier für die
KOSTENLOSE Space Woman Challenge ein und lerne in 5 Tagen,
wie Du Deinem Leben wieder mehr Raum geben kannst.

You have Successfully Subscribed!